Personenschutz durch Sicherheitsunternehmen

Der Personenschutz durch Sicherheitsunternehmen in Berlin und Brandenburg gehört zu den Leistungen der Sicherheitsfirma PSB-24. in Berlin. Als professionelles Sicherheitsunternehmen bietet PSB24 Leistungen im Bereich Personenschutz an. Personenschutzaufgaben sind eine verantwortungsvolle Aufgabe und dürfen nicht von Jedermann durchgeführt werden. Als kompetenter Sicherheitsdienst in Berlin steht ihnen PSB24 für Fragen zur Verfügung. 

Personenschützer

Personenschützer haben die Aufgabe, die Menschen zu schützen, für die Sie den Auftrag haben. Sei es vor Attentate oder Entführungen. Der Begriff Personenschützer ist auch bekannt als Bodyguard oder Leibwächter. Personenschützer sollten über eine professionelle Ausbildung verfügen. Im Regelfall sind Personenschützer für den Nahkampf ausgebildet und haben die Erlaubnis zum Tragen einer Schusswaffe.

Gefährdete Personen

Eine gefährdete Person kann den Personenschutz beauftragen. Personen des öffentlichen Lebens, wie der Politik, sowie prominente, sowohl Unternehmer und Diplomaten. Ebenso Zeugen für eine Gerichtsverhandlungen werden oft von Personenschützern geschützt. Je nach Grad der Gefährdung werden Personenschützer gezielt ausgewählt und eingesetzt. Es gibt hierfür bestimmte Gefährdungsstufen.

Personenstufen

Es gibt im allgemeine III Gefährdungsstufen. Stufe III ist leicht gefährdet, geringe Gefahr. Bei Stufe I ist eindeutig mit einem Attentat oder Entführung zu rechnen. Die Kosten für einen Personenschützer errechnen sich unter anderem, aus der Höhe der Gefahrenstufe. Der Personenschutz und seine Leistungen sind umfangreich. Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Für weitere Informationen lesen Sie weiter.

Personenschutz – Ein Job

Personenschutz ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Nur ausgebildetes Personal darf diese Tätigkeit ausüben. Der PSB24 Sicherheitsdienst verfügt über den Kontakt zu ausgebildeten Personenschützern. Personenschutz kann gefährlich sein. Im Regelfall jedoch gilt dieser nur der Sicherheit von möglichen gefährdeten Personen.

Der Roman Steven Lukas erzählt die Geschichte von einem Personenschützer, der Politiker, Anwälte sowie Geschäftsleute, sowohl Kollegen und Zeugen schützt. Der deckt in dieser Serie zusätzlich Korruption und Verrat in den eigenen Reihen auf.  Personenschützer dienen allein der Sicherheit von Personen.

In der heutigen Zeit gelten oft Personen als gefährdet, die vor einem ordentlichen Gericht aussagen sollen. Insbesondere dann, wenn es um den Bereich der organisierten Kriminalität geht. Oder anders auch gegen Schwerverbrecher.

Personenschützer benötigen eine Ausbildung. Theorie und Praxis. Es gibt unter anderem, viele Ausbilder und Schulen für den Personenschutz. Die Sicherheitsakademie in Berlin ist nur eine Möglichkeit. Berliner Personenschützer, lassen sich auch gerne im Ausland ausbilden.

Kampfsport, Schießen, sowie Strategie, sowohl Planung und Organisation sind im Bereich Personenschutz wichtig.

Pers0nenschutzaufgaben

Unter Personenschutzaufgaben gehören unter anderem die Vorbeugung und das Verhindern von Attentate und Entführungen. Leibwächter sind im Nahkampf ausgebildet. In besonderen Fällen führen sie auch Schusswaffen mit sich. Besondere Fähigkeiten sollten Personenschützer ebenso haben. Auch die Bereitschaft sich bei bei einem Angriff vor die Schutzperson zu stellen.

Kontakt
Adresse
  • Grunewaldstr. 61-62

    10825 Berlin

Rechtliches